Mitgliederbrief

18.12.2020

Liebe Mitglieder des Kunstkreises,

das Jahr 2020 geht zu Ende, und es verlief leider anders als ursprünglich geplant. Viele Veranstaltungen, auf die wir uns gefreut hatten, mussten coronabedingt abgesagt oder ins kommende Jahr verschoben werden. So können wir nur auf eine Ausstellung im Rathaus zurückblicken, und Ausfahrten und Lesungen mussten ganz ausfallen.

Unsere 2 Ausstellungen von Kunstkreismitgliedern in der VHS konnten stattfinden, letztere leider ohne die übliche Vernissage. In unserer Galerie im Stadtzentrum haben wir versucht, einen Teil unseres Programms aufrechtzuerhalten. So konnten wir im Februar noch während einer Ausstellung zum ersten Mal ein neues Werk bei einem Live-Painting mit Musik entstehen sehen. Wir zeigten Arbeiten vom Kunstprofil am Gymnasium Schenefeld, Bilder und Objekte von Mitgliedern und hatten Studentinnen zu Gast.

Unsere 2jährige Mitgliederausstellung, die „Schenefelder Aktivitäten“,die im April im Rathaus sein sollte, dann auf Oktober verlegt wurde, musste in der geplanten Form leider ausfallen. Einen kleinen Ausschnitt konnten wir in unserer Galerie zeigen. Von den dort ausgestellten Werken haben wir - statt einer Jahresgabe  -  Postkarten drucken lassen, die Sie käuflich erwerben können, jeweils 12 Stück mit verschiedenen Motiven für 7 Euro.

Unser „Treffpunkt Kunst“ hatte durchgehend guten Zulauf, denn wir wollten auch 2020 stets ansprechbar sein, um uns auszutauschen, Gespräche zu führen und um für Informationen, Anregungen und Fragen da zu sein.

Auf das Jahr 2021 blicken wir voller Zuversicht. Das Programm für 2021 ist fertig, und wir hoffen sehr, dass geplante Ausstellungen an allen 3 Ausstellungsorten stattfinden können – dann auch mit entsprechenden Eröffnungsfeiern - , dass die Fahrt zur NordArt möglich wird und dass wir die verschobenen Lesungen nachholen können.

Nachzuholen ist auch die Jahreshauptversammlung, auf der Vorstandswahlen anstanden. Bisher hat der Vorstand in seiner bisherigen Form über die eigentliche Amtszeit hinaus weitergearbeitet, was in Coronazeiten vom Gesetzgeber ermöglicht wurde. Aber nun brauchen wir neue Leute, damit im Kunstkreis erfolgreich weitergearbeitet werden kann. Die Arbeit bringt viel Spaß, ist abwechslungsreich, und es wäre schön, wenn sich auch jüngere Mitglieder dafür interessieren könnten. Das bringt eine andere Perspektive und vielleicht neue Ideen. Das wäre insofern ein Gewinn, denn 2023 wollen wir das 50jährige Jubiläum des Kunstkreises entsprechend feiern.

Erfreulich ist, dass die Mitgliederzahl des Kunstkreises weitgehend konstant ist. Wir haben zwar – aus Altersgründen – einige Kündigungen, gleichzeitig kommen aber auch neue Mitglieder dazu, so dass der Kunstkreis seit langem zwischen 180 und 200 Mitglieder hat.

Vielen möchten wir auf diesem Wege herzlich für Ihr Unterstützung danken, denn wir haben stets viele freiwillige Helfer, sei es beim Aufbau einer Ausstellung, beim Transport, bei den Aufsichten, beim Ausschank auf einer Vernissage, bei der Postverschickung und vielem mehr. Ohne all diese „guten Geister“ könnte der Kunstkreis gar nicht bestehen.

Also, nochmals ein HERZLICHES DANKESCHÖN!

Blicken wir alle nach vorn, hoffen wir auf ein gutes Kunstkreisjahr 2021. Bleiben Sie bitte dem Kunstkreis treu!

Wir wünschen Ihnen allen schöne und friedvolle Weihnachten und ein glückliches und vor allem gesundes Jahr 2021.

Im Namen des Vorstandes

Ursula Wientapper